Seite wählen 
 

Besuch von Staatssekretär Eck

Seit 1989 verantwortlich für das Personalwesen in der Firmengruppe Pabst - Susanne Pabst feiert ihr 25. Betriebsjubiläum

v. l. n. r.: Staatssekretär Eck, Volker Pabst, Manfred Pabst

Staatssekretär Eck würdigt Ausbildungsarbeit der Pabst Komponentenfertigung GmbH

20.06.2014

„Es ist mir ein ganz persönliches Anliegen, mit diesem Besuch die erfolgreiche Ausbildungsarbeit von Pabst in Schweinfurt zu würdigen“ so Gerhard Eck, Landtagsabgeordneter und Staatssekretär im Bayerischen Innenministerium, anlässlich seines Aufenthaltes am Tag der Ausbildung 2014 in dem Schweinfurter Mittelstandsunternehmen. Die Pabst Komponentenfertigung GmbH in der Silbersteinstraße in Schweinfurt qualifiziert sich seit Jahren durch ihr Ausbildungskonzept, für das Manfred Pabst als kaufmännischer Geschäftsführer und Ausbildungsleiter für die kaufmännischen Berufe und Thomas Uhlein als Ausbildungsleiter für die gewerblich-technischen Berufe verantwortlich zeichnen.

Das Unternehmen wurde in der Vergangenheit mehrfach ausgezeichnet für die außergewöhnlich hohe und über dem Branchendurchschnitt liegende Ausbildungsquote seiner Auszubildenden, die guten Ausbildungsabschlüsse und dass die Abbrecherquote bei den Pabst-Anfängern gleich Null liegt. Das ist auch klug so, denn das Ausbildungskonzept von Pabst geht über die Lehrlingsprüfung hinaus.

Pabst-Mitarbeiter werden betriebsintern weiter gefordert und gefördert. Eine Mitarbeiterin und frühere Azubi erhielt den Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung für ihre Fortbildung zur geprüften Technischen Fachwirtin und ist heute im Unternehmen verantwortlich für die Bereichssteuerung Spindeltechnologie. Weitere Führungsstellen des Unternehmens, beispielsweise Kalkulation, Arbeitsvorbereitung, Fertigungsleitung oder Qualitätssicherung sind ebenfalls mit früheren Auszubildenden besetzt, die sich weiter qualifiziert hatten.

Gerhard Eck dazu: „Es ist beachtlich, dass es einem mittelständischen Unternehmen seit 35 Jahren gelingt, sozusagen im Schatten der Schweinfurter Großindustrie, ein erfolgreiches Ausbildungskonzept umzusetzen, das bei den Prüfungen IHK-Kammersieger hervorbringt, den betriebseigenen Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern deckt und Menschen dieser Region eine berufliche Perspektive eröffnet.“

Quelle: Opens external link in new windowHomepage Staatssekretär Gerhard Eck